Geschichte der Abteilung Ski

Die Gründung der Abteilung Ski

Schon vor 1939, also vor Ausbruch des Krieges, fanden sich Gleichgesinnte zu gemeinsamen Unternehmungen wie Fuchsjagden und Skiwanderungen. Durch die Kriegswirren zerbrach dieser fröhliche Anfang zunächst wieder. Erst ab 1950 fanden sich dann wieder skibegeisterte Mitglieder unseres Sportvereins und der Gemeinde zusammen, um den weissen Sport zu betreiben. Allerdings noch ohne feste, direkte Bindung an den Verein, nur aus Spass an der Freude.

So reifte der Gedanke, diese Aktivitäten der Skifahrer in einem Verein Besser zu binden. In gemeinsamen Besprechungen und nach Rücksprache mit der Vereinsleitung des TSV kam man überein, dies im Rahmen einer Unterabteilung der Abteilung Turnen zu verwirklichen. Am 03.11.1958 hatte der Abteilungsleiter Turnen, Rudi Speker, die Skifahrer zu einer Besprechung im Gasthaus Fridolin eingeladen, bei welcher es zur Gründung der Skiabteilung als Unterabteilung der Turnabteilung kam. 29 Personen haben sich bei dieser Gründung als Mitglieder eingetragen, wovon bis dahin 19 nicht Mitglieder im TSV waren. Diese Zahl erhöhte sich bis zum 05.11.1958 auf 32.

Die Gründungsmitglieder waren:
Rudi Speker, Erich Beiter, Ottmar Geschwender, Sigmar Stumpp, Edi Hahn, August Beiter, Gisela Düver, Inge Fröhlich, Eberhard Düver, Alex Perantoni, Helmut Speker, Manfred Gelle, Alfons Ruff, Gerhard Reis, Dieter Stamm, Karl Zimmermann, Matthias Klotz, Franz Perantoni, Irmtraud Freisinger, Albert Beiter, Sibylle Düver, Ferdinand Hoffmann, Anton Scherer, Lucia Häberle, Brunhilde Haas, Friedrich Häberle, Inge Beiter, Rosmarie Rebholz, Robert Förderer, Heinrich Häberle, Jürgen Michler, Klaus Möhrle.