Saisonrückblick Aktive 19/20

Saisonrückblick Aktive 19/20

Seit dem WFV-Verbandstag am 20.06.20 ist es amtlich die Aktiven werden zum Meister gekürt in der Kreisliga B 4 und steigen somit auf in die Kreisliga A2. Nachdem die Saison vorzeitig beendet wurde, entschied der Punktekoeffizient über den Aufstieg,  mit 2,86 Punkte hatten die Blau-Weißen klar die Nase vorn gegenüber dem ärgsten Verfolger SV Bingen/Hitzkofen die 2,13 Punkte pro Spiel erreichten. Nach der bitteren Vorsaison als man nur mit einem Tor an der Meitserschaft scheiterte und die anschließende Relegation verlor, herrscht jetzt große Erleichterung im TSV-Lager über den gelungenen Aufstieg. Die TSV-Elf spielte eine starke Saison bis zum Abbruch, 13 Siege und 1 Unentschieden in 14 bestrittenen Spielen sprechen eine deutliche Sprache und auch die Wintervorbereitung mit den Testspiel Ergebnissen ließ auf eine erfolgreiche Rückrunde deuten, doch aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Spielbetrieb verständlicherweise eingestellt und im Anschluss abgebrochen. Zu gerne hätten die Aktiven die Meisterschaft auf dem Platz gewonnen doch dieses ist leider nicht möglich gewesen. Dennoch herrscht große Freunde darüber und es wird zu gegebener Zeit auch ausgibig gefeiert werden mit Euch treuen Fans, trotz der untersten Spielklasse seid Ihr immer zahlreich mit gefahren und habt uns großartig unterstützt und habt zum Teil Auswärtsspiele zu Heimspiele gedreht! Vielen Dank an Euch!!!

Hier noch ein paar Daten zur abgelaufenen Saison in insgesamt vierzehn Spielen gewann man 13 mal, leistete sich ein Unentschieden und verlor kein Spiel. Alle Spiele bestritten Moritz Heimpel, Marius Müller, Adrian Elgaß, Sandro Brunner, Felix Heimpel und Eugen Werner. Die TSV-Elf schoss mit 57 Tore die meisten  der Liga, diese verteilen sich wiederum auf 14 verschiedene Torschützen, bester Torschütze wurde Marius Müller mit 14 Toren gefolgt von Felix Heimpel 8 Toren und Adrian Elgaß 7 Toren. Die meisten Torvorbereitungen erzielte Felix Heimpel mit 10 Vorlagen. Mit nur 12 Gegentoren stellt die Spähler-Elf auch die beste Defensive der Liga. Beachtlicherweise kam die Dorfer-Elf ohne Platzverweis durch die Runde, die meisten gelben Karten mit insgesamt sieben erhielt Sandro Brunner  vor Eugen Werner und Marco Brunner mit jeweils vier Verwarnungen.

Auch die Reserve spielte eine sehr gute Runde in 11 absolvierten Spielen ging man 10 mal als Sieger vom Platz und leistete sich nur eine Niederlage. Man schloss die Runde als Tabellenzweiter ab.

Somit darf man sich im Dorf auf die anstehende Runde in der Kreisliga A freuen, wenn die Gegner dann wieder u.A. Scheer/Ennetach, Sigmaringen, Laiz oder FC99 heißen. Wann diese dann startet ist leider noch nicht bekannt.

Die Aktiven bedanken sich bei Euch treuen Zuschauer für die abglaufene Saison! Bleibt gesund! Und hoffentlich bis bald auf dem Sportplatz!!!


Zurück zur Übersicht